b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#fffff;} ALIGN="left" WIDTH="1100",HEIGHT="0" STYLE="position:absolute; top:0; left:0;" > http://my.myblog.de/ssat/img/100_1034.jpg
Das selbe Wasser aus verschiedenen Gläsern (d.W)

Nun bin ich ja schon über 5 Wochen hier in England, daher ist es ja auch mal Zeit, so denke ich, ein paar Worte über mich und die Leute und nicht bloß über das was ich hier mache zu verlieren.

Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, wie schnell man sich an die neue Heimat gewöhnt. Nach bissl mehr als 5 Wochen hat man den Tagesablauf verinnerlicht, weiß an wen man sich wenden muss, wenn man eine Frage hat, kann den größten Teil der Namen, weiß wo man fündig wird, wenn man ein bestimmten Gegenstand sucht.....
Ja und die Sprache - verinnerlicht hab ich sie natürlich noch nicht (werd ich glaub ich auch nicht - dafür bin ich viel zu sehr Deutscher) aber ich denke, dass ich mich dafür, dass ich dem Englischunterricht, wenn überhaupt nur passiv gefolgt bin (was allerdings auch nicht sehr oft der Fall war), ganz gut schlage. 
Ja Thema Privatsphäre, kann man ja auch mal anschneiden - ist für mich natürlich nicht einfach ein Zimmer zu teilen, wenn man sein bisheriges Dasein immer im Einzelzimmer gefristet hat - und nun nicht - aber ich denke ich werds überleben, und wenn nicht... ja dann halt nicht, wir werden sehen. Man muss halt kompromissbereit sein und sich auch mit nicht so schönen Umständen arrangieren können. Ich persönlich halt mich ja für einen, ja doch kann man schon sagen, toleranten Menschen - ansonsten würde ich hier wahrscheinlich ziemlich auf die Fr*** fallen, da ich und mein Zimmerkamerad doch zwei gegensätzliche Charaktere sind - aber es ist ja nur für ein Jahr - Was ist schon ein Jahr im vergleich zu 12 Jahren Schule.

Denoch genieße ich die Zeit hier sehr, die meißten Leute hier sind alle in Ordnung - und die jenigen mit denen ich nicht so ganz grün bin, den gehe ich einfach so gut es geht aus dem Weg :-)
Es ist ja verständlich, dass bei einer solchen Masse von Leuten auch ein paar dabei sind - mit welchen man auf keinen gemeinsamen Nenner kommt.

Ein Problem hab ich bloß, dass ich man hier schnell Raum und Zeit vergisst. Man ist auf keinen Kalender angewießen, man braucht bloß wissen, ist Arbeitstag oder Wochenende  - ansonsten ist man keine Daten angewießen, was es mir irgenwie schwierig macht, immer am richtigen Tag, den richtigen Leuten zum Geburtstag zu gratulieren (hätte fast meinen eigenen Geburtstag vergessen)

 
Wenn ich jetzt auch mal so zurückdenke, mit welchen Leuten man seit 5 Wochen nicht mehr gesprochen oder geschrieben hat - nicht weil sie einem unwichtig geworden sind, sondern weil die Zeit hier einfach wie im Flug vergeht - den älteren Lesern brauch ich ja nichts über die Geschwindigkeit der Zeit erzählen.

Wo ich grad die Leser der älteren Generation anspreche, ich hab schon einige Fragen bekommen, was den Facebook sei - das is ein soziales Netzwerk im Inernet - einfach Googeln, einen Account erstellen, mich unter meiner E-Mail Adresse suchen (axel-schneider19@web.de) und als Freund hinzufügen, ich bestätige das dann von meiner Seite und dann könnt ihr die Bilder die ich hochgeladen hab anschauen. Wenn ihr Bilder findet, die euch gefallen, aus welchem Anlass auch immer, kann ich euch auch die Originaldatei schicken. Bei Fragen könnt ihr euch auch einfach an mich wenden.

14.10.08 01:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de